Dies war die ehrgeizige Idee von 17 Schüler/Schülerinnen der BHAK Hallein im Ausbildungsschwerpunkt
Entrepreneurship. Kreative Schüler/ Schülerinnen der BHAK Hallein gründeten für die Dauer eines Schuljahres ein reales
Unternehmen (Junior Company – Initiative seitens der Wirtschaftskammer) und entwickelten mit Unterstützung der
Leiterin des Integrationsbüros Fr. Mag. Gerlinde Ulucinar-Yentürk ein integratives Brettspiel zur Sensibilisierung gegenüber
fremden Kulturen.

Dieses multikulturelle Spiel konnte dank der Unterstützung der Stadtgemeinde Hallein und Frau Stadträtin Alexandra
Schönberger-Wagner beim Europawettbewerb in Sardinien präsentiert werden und erreichte Platz 5 der innovativsten
Junior-Unternehmer Europas. Ebenso erhielten die Schüler/Schülerinnen seitens des Bundesministeriums für Unterricht,
Kunst und Kultur und Frau BM Dr. Claudia Schmied die Auszeichnung für ein besonders praxisnahes Projekt bei der
Schulaktion „Interkulturalität und Mehrsprachigkeit – Meine Chance!“

Besonders erfreut zeigt sich das Team von „All United – Reise durch die Kulturen“ über die Tatsache, dass
sein Spiel mit mehr als 1.600 Stunden Entwicklungs- und Produktionszeit ab sofort auch in der Stadtbibliothek Hallein
entlehnt werden kann. „Wir hoffen, dass wir mit unserer Idee auf spielerische Art und Weise Vorurteile abbauen
können und zur Sensibilisierung gegenüber fremden Kulturen beitragen können“, erläutern die beiden Geschäftsführer
Monika Petrovic und Erwin Kiewek die Motivation der Projektgruppe.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.