Bei wunderschönem Herbstwetter besuchte der gesamte dritte Jahrgang der HAK Hallein den Zoo Salzburg. Grund der Exkursion war der zuletzt durchgenommene Stoff in Naturwissenschaften – Ethologie, im deutschsprachigen Raum auch Verhaltensbiologie genannt.

 

Ausgestattet mit mehreren Arbeitsblättern, starteten die SchülerInnen in Kleingruppen.

Es wurde das Verhalten der Affen beobachtet und analysiert. Von den Weißhandgibbons „Ciao“ und „Samuk“ weiter zu den Kaiserschnurrbarttamarinen, die ihren Namen von ihrem auffälligen weißen Schnurrbart haben, bis hin zu den Kapuzineraffen.

 

Ein großes Thema waren auch die heimischen Tiere. Besonders sind hier im Zoo Salzburg die Gänsegeier. Sie leben eigentlich am Untersberg und kommen vor allem in den Wintermonaten, wenn die Futtersuche schwieriger wird, in den Zoo, um dort zu fressen.

Heuer hat sich zu der 7-köpfigen Stammgruppe sogar ein Jungvogel gesellt.

 

Die Highlights waren jedoch definitiv die verspielten Fischotter und die zutraulichen Kattas, die auch vor einer kleinen Streicheleinheit nicht zurückschreckten!

 

  • Laura Nemetz 3BKN