Vorgezogene Reife- und Diplomprüfung bereits im Herbst absolviert

 

Konzentration, Anspannung und nervöse Stimmung herrschten an der HAK Hallein. Während in den Klassen Unterricht stattfindet, warten Magdalena und Johanna, Schülerinnen der 5. Klasse der HAK Hallein, gespannt, bis sie zu ihrer mündlichen Maturaprüfung aufgerufen werden. Aber wie ist es möglich, dass Schüler/-innen der Abschlussklasse bereits jetzt, im Herbst, die Matura absolvieren?

 

In der Vergangenheit war ein Matura-Herbsttermin ganz und gar nicht erstrebenswert, bedeutete dieser nämlich, dass man beim Haupttermin im Frühling eine Prüfung nicht bestanden hatte. Dies änderte sich mit der Einführung der neuen Reife- und Diplomprüfung. Nun ist es möglich, bereits im Herbst des Abschlussjahres in den Fächern „Wirtschaftsinformatik“ oder „Politische Bildung und Recht“ eine von sechs Teilprüfungen  zu absolvieren.

 

„Wir haben uns ganz bewusst für die vorgezogene Matura im Fach ‚Politische Bildung und Recht‘ entschieden, da wir somit einen Teil der Matura bereits jetzt abschließen können. Natürlich braucht man dafür Selbstdisziplin und Ausdauer, da wir einige Wochen neben dem Schulalltag für diese Prüfung lernen mussten“, erklären Magdalena und Johanna ihre Motivation.

 

Dass die vorgezogene Reife- und Diplomprüfung bei den Maturanten immer beliebter wird, beweisen auch aktuelle Statistiken. Möglich ist dies nur, da die beiden Fächer mit Ende der

  1. Klasse HAK abgeschlossen sind.

 

Inzwischen haben Magdalena und Johanna ihre Prüfungen absolviert und der Kommission ihre Fachkenntnise in den Bereichen Ehe-, Unternehmens- und Markenrecht eindrucksvoll bewiesen. „Nun werden wir uns auf die Diplomarbeit in Kooperation mit Porsche und auf die restlichen Prüfungen im Frühling konzentrieren, bevor wir im Juni den HAK-Abschluss feiern werden“, erklären die beiden Maturantinnen – und vielleicht angehenden Juristinnen – freudestrahlend.

 

Pressekontakt:

MMag. Elke Austerhuber, MSc.

Tel: 0650 – 7087900

E-Mail: austerhuber.elke@hotmail.com