Der Workshop „Grafikdesign“ begann mit einer Übersicht über die wichtigsten Anforderungen an Logos sowie den Dos und Don’ts bei der Logoentwicklung – garniert mit vielen Praxisbeispielen des Vortragenden Florian Frandl, der seit 2014 als Markendesigner in den Bereichen Grafikdesign und Logoentwicklung selbstständig ist, nachdem er nach dem MultimediaArt-Studium viele internationale Erfahrungen gesammelt hat und auch Art Director bei Red Bull gewesen ist.

Wir haben vieles gelernt – ein Logo muss verschiedenste Anforderungen erfüllen: Es soll einfach sein, Assoziationen wecken, die Bedeutung der Farben nutzen, in unterschiedlichen Größen und Medien funktionieren, usw…

Im nächsten Schritt zeichneten wir in wenigen Minuten mit der Hand verschiedene Logos zu Stichworten wie „Look“, „Time“, „Pferdestärke“, „Tennengau“ etc. und diskutierten sie gemeinsam – auch der Vortragende war begeistert von der Kreativität und den in kurzer Zeit gefundenen Entwürfen!

Den Abschluss bildete das Zeichnen eines Logos für den eigenen Namen oder die Juniorfirma – dieses Logo zeichneten wir mit der professionellen Software Adobe Illustrator.