Unter dem Motto „Kompetenz – Innovation – Tradition“ nahmen die Schüler/-innen der 3 BKN in Begleitung von Frau Prof. Austerhuber am KMU-Tag der Fachhochschule Salzburg teil. Dabei hatten sie als einzige Schülergruppe die Möglichkeit, spannende Unternehmerpersönlichkeiten kennenzulernen.

 

Die Spannbreite an unternehmerischen Einblicken war vielfältig. So zeigte beispielsweise das Schweizer Brüderpaar Frank und Patrik Riklin mit seinem „Atelier für Sonderaufgaben“, wie es Kunst und Unternehmertum bei Projekten, wie z. B. dem „Nulllsternhotel“ oder der Aktion „Fliegen retten in Deppendorf“, verbindet. Spannende Einblicke in einen traditionellen Familienbetrieb, der sich inzwischen zum internationalen Leitbetrieb entwickelt hat, gab Markus Zebisch, Inhaber des Schärdinger Unternehmens Hennlich. Wie man Tradition, Nachhaltigkeit und Regionalität mit innovativen Ideen verknüpft, zeigte eindrucksvoll der „Edelgreißler“ Herwig Ertl, der beispielsweise Genussfestspiele unter dem Motto „BIO – Bin in Ordnung“ für die Region Kötschach-Mauthen, Dellach und St. Daniel entwickelte.

Sicherlich ein Highlight stellte der persönliche Austausch mit Heinrich Prokop, bekanntes Jurymitglied der Start-up-TV-Sendung „2 Minuten – 2 Millionen“, dar. Er gab wertvolle Praxistipps für die Gründung eines Unternehmens und das Finden von Investoren und ließ mit so manch einer Anekdote hinter die Kulissen dieser TV-Sendung blicken.

 

Kurz: Es war ein spannender und interessanter KMU-Tag, an dem wir neben spannenden Unternehmerpersönlichkeiten auch durch den Austausch mit den Studierenden des Lehrgangs „KMU und Entrepreneurship“ wertvolle Erfahrungen für unser weiteres Leben als „Young Entrepreneurs“ sammeln konnten.