Schon am 2. Tag gab es eine kleine Überraschung für die 1. Jahrgänge der HAK und für die 1. Handelsschule. Die Buddyklassen 2AK, 2BK und 2ASN nahmen sie für zwei Stunden unter ihre Fittiche. Im Unterschied zu den Jahren davor unter Wahrung der COVID-19-Vorgaben.

Sie holten die neuen Schülerinnen und Schüler zu einer „Sightseeingtour“ in der Schule ab. Anschließend gab es Gesprächsrunden zum ersten Kennenlernen in verschiedenen Räumen der Schule in kleinen Gruppen. Die bunten Figuren, auf denen der Name von jeder neuen Schülerin/ jedem neuen Schüler vermerkt und später ein Foto geklebt wird, eignen sich auch perfekt als Geburtstagskalender.

Außerdem wurden auf den Männchen die Namen der jeweiligen Buddies aus der 2AK, 2BK und 2ASN notiert. Brauchen die „Neuen“ in Zukunft bei kleinen Problemchen eventuell etwas Hilfe oder Beratung, treten die Buddies in Aktion.

In den nächsten Wochen soll es bei jeder Buddy-Gruppe ein Folgetreffen geben, um einander nicht aus den Augen zu verlieren. Der Termin dafür wurde schon von jeder Gruppe fixiert. Da wird dann der Austausch der ersten Erfahrungen nur so sprudeln und die Fragen werden sicher konkreter.

Danke den Buddyklassen und viel Glück und Erfolg den „Neuen“ in unserer Schule.