Sechs SchülerInnen der Handelsschule Hallein machten sich am 30. April 2019 bei Regen, Wind und kalten Temperaturen auf den Weg, um Obdachlosen in der Stadt Salzburg zu helfen. Mit im Gepäck hatten sie Essen, Getränke und Hygieneartikel, die sie fleißig verteilten. Auf die Idee zu der Aktion kamen die Jugendlichen nach einem Vortrag der youngCaritas am Businessday der HAK Hallein. Nachdem sich die SchülerInnen mit dem Thema Obdachlosigkeit auseinandergesetzt hatten, wurde für Yasemin und Sila, 1. Klasse Handelsschule, klar: „Wir können zwar nicht sofort die ganze Welt retten, aber ein paar Leuten ein Lächeln ins Gesicht zaubern, das schaffen wir.“ In Windeseile wurde die Idee geboren, obdachlose Menschen mit dem zu versorgen, was sie gerade brauchen, einer Jause, etwas zu trinken und Hygieneartikel. Der Interspar in Hallein sicherte der Gruppe dankenswerterweise zu, die Verpflegung zu übernehmen. „Ihren Vorsatz, Menschen eine Freude zu machen, den haben sie auf jeden Fall erfüllt, so Felicia Pfurtscheller von der youngCaritas über das Engagement der Jugendlichen.
Eine zweite Gruppe besucht die KlientInnen der Lebenshilfe Werkstatt in Hallein und bastelt gemeinsam mit ihnen. Gemeinsam wollen sie ins Gespräch kommen und etwas Neues übereinander lernen. Auch hier wurde der Auftrag, Freude zu verbreiten, auf jeden Fall erfüllt. Die KlientInnen haben sich über den jugendlichen Besuch sehr gefreut.

youngCaritas1.jpg: © Caritas Salzburg; Abdruck honorarfrei
Sechs Jugendliche der Handelsschule Hallein verteilten Lebensmittel an Obdachlose.